16. Panzer-Division - Widdershausen aktuelles Projekt

Chronik Widdershausen
Direkt zum Seiteninhalt

16. Panzer-Division

Chronik 3 > 2.Weltkrieg
16. Panzer-Division
Die 16. Pz. Div. wurde am 1. November 1940 im Wehrkreis VI durch die Teilung der 16. Infanteriedivision (ID) in eine Pz. Div. und eine ID (mot.) aufgestellt. Ihr Heimatstandort wurde Münster.
Heinrich Koch (1919-2014) aus Widdershausen war vom 06. August 1940 bis 10. Mai 1945 Angehöriger der 16. Panzerdivision in der 7. Batterie des Artillerieregiments 16.
Die 16. Panzer-Division war zwischen 1940 und 1943 wie folgt eingesetzt und unterstellt:
Taktisches Zeichen der 16. Panzer-Division
Kradfahrer der 16. Panzer-Division in Hermannstadt, Rumänien 1941
Jahr /Monat
Korps
Armee
Heeresgruppe
Einsatzort
1940 / November
XII
11.
C
-
1940 / Dezember
Lehrstab II
(16. Panzer)

Rumänien
1941 Januar-März
Lehrstab II
(16. Panzer)

Rumänien
1941 April-Mai
zur Verfügung
12.
-
Balkan
1941 Juni
XVI
1. Panzer Gr.
Süd
Dubno
1941 Juli
XXXXVIII
1. Panzer Gr.
Süd
Shitomir
1941 August
XVI
1. Panzer Gr.
Süd
Uman / Nikolajew
1941 September
XXXXVIII
1. Panzer Gr.
Süd
Kiew
1941 Oktober-Dez.
XVI
1. Panzer Gr.
Süd
Taganrog / Mius
1942 Januar-April
XIV
1. Panzer
Süd
Taganrog / Mius
1942 Mai
zur Verfügung
Kleist
Süd
Charkow
1942 Juni
III
6. Armee
Süd
Charkow
1942 Juli
III
1. Panzer
Süd
Artemowsk
1942 August-Nov.
XVI
6. Armee
B
Stalingrad
1942 Dezember
XI
6. Armee
Don
Stalingrad
1943 / Januar/Febr.
XI
6. Armee
Don
Stalingrad
Im Februar 1943 wurde die Division bei den Kämpfen um Stalingrad als Teil der 6. Armee vernichtet.
Im März 1943 wurde sie wieder aufgestellt und war im Mai 1943 voll einsatzbereit. Zwischen 1943 und 1945 wurde die 16. Panzerdivision wie folgt eingesetzt und unterstellt:
Jahr /Monat
Korps
Armee
Heeresgruppe
Einsatzort
1943 April-Mai
Aufstellung
7.
D
Nordfrankreich
1943 Juni-Juli
XIV
OB Süd

Apulien
1943 August
LXXVI
OB Süd

Salerno
1943 September
XIV
10.
Süd
Salerno
1943 Oktober/Nov.
LXXVI
10.
Süd
Termoli, Sangro
1943 Dezember
zur Verfügung
-
Mitte
Bobruisk
1944 Januar
zur Verfügung
4. Panzer
Süd
Winniza
1944 Februar
zur Verfügung
1. Panzer
Süd
Tscherkassy
1944 März
zur Verfügung
8.
Süd
Tscherkassy
1944 April
II. SS
1. Panzer
Nordukraine
Hube-Kessel
1944 Mai
zur Verfügung
1. Ungarische
Nordukraine
Tarnopol
1944 Juni
zur Verfügung
-
Nordukraine
Tarnopol
1944 Juli
XXXXVI
4. Panzer
Nordukraine
Cholm, Lublin
1944 August
III
4. Panzer
Nordukraine
Weichsel, Baranow
1944 September
XXXXVIII
4. Panzer
Nordukraine
Weichsel, Baranow
1944 Oktober
XXXXVIII
4. Panzer
A
Weichsel, Baranow
1944 November/Dez.
zur Verfügung
-
A
Weichsel, Baranow
1945 Januar
zur Verfügung
-
A
Weichsel, Baranow
1945 Februar
XXIV
4. Panzer
Mitte
Glogau, Lauban
1945 März
zur Verfügung
4. Panzer
Mitte
Bautzen
1945 April
LIX
1. Panzer
Mitte
Oderberg, Mähren
1945 Mai
XXXX
17.
Mitte
Troppau, Grätz
Ein Teil der 16. Panzer-Division kapitulierte vor Truppen der Roten Armee, ein anderer Teil im April 1945 Teil vor der US-Armee im Raum Brünn in der Tschechoslowakei.
Zugmaschine (SdKfz.7) mit angehängter 10,5 cm leichter Feldhaubitze 18 der 16. Panzer-Division (7. PzArtRgt.16) auf dem Marsch in Bulgarien 1941.
16. Panzer-Division, Übergang über den Bug am 24.06.1941 bei Sokol-Krystinopol, Überfall auf die Sowjetunion, Befehlswagen des Panzer-Regiments 2.
© 1998-2016
Google

» World Wide Web » X5 Helpsite

Zurück zum Seiteninhalt