Chronik und Dorfbuch von Widdershausen/Werra

Suche auf Website

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Die weiße Frau

Sagen

Die Weiße Frau auf der Hornungskuppe

Während der Johannisnacht, sofern sie hell und klar war, hat man auf der Hornungskuppe viele Male eine schöne Jungfrau gesehen. Mit einem silbernen Rechen wendete sie Flachsknotten. Allein Sonntagskindern war es gegeben, sie anzureden. Dann verschenkte sie eine Handvoll der Knotten, die sich nach kurzer Zeit in reines Gold verwandelten.

Ein Jäger warf ahnungslos auf halber Höhe des Berges die Gabe weg. Anderntags fand er in seiner Tasche ein winziges Goldstück. Nun merkte er, wie wertvoll die Knotten waren und hätte sie gerne geholt. Jedoch zur Mitternacht war die Frist bereits verstrichen. So leichtfertig hatte er sein Glück vertan.

Quelle: Wenn der Hahn dreimal kräht..... Sagen aus dem Werratal.
Friedemann Stein, 1987 Werratalverein Herleshausen

Homepage | Aktuell | Gemeinde | Dorfleben | Einwohner | Landwirtschaft | Schule | Kirche | Vereine | Bergbau | Erdbeben | Eisenbahn | Werra | Zonengrenze | Jagd | Burg Hornsberg | Sagen | Mittelalter | Landkarten | Kriege | Literatur | Gästebuch | Kontakt | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü