Chronik und Dorfbuch von Widdershausen/Werra

Suche auf Website

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Felswand

Dorfleben

Die "wandernde" Felswand in Widdershausen

Anfang der 70er Jahre war die zur Kreisstrasse (K3) hin abfallende Felswand in Widders-hausen in Bewegung geraten. Immer wieder herabfallende Felsstücke beschädigten die unterhalb der Felswand gelegenen Wohnhäuser und Wirtschaftsgebäude und bedrohten die Bewohner.

Bis zum Jahr 1974 hatte die Gemeinde Heringen mit finanzieller Unterstützung des Landes Hessen und des Kreises Hersfeld-Rotenburg 16 Häuser - zum Teil mit Wirtschaftsgebäuden - der betroffenen Anlieger an der Kreisstraße 3 sowie drei Wirtschaftsgebäude von Felswandgeschädigten oberhalb der K3 (Bornberg) aufgekauft. Außerdem wurde ein landwirtschaftlicher Vollerwerbsbetrieb (Trieschmann) aus dem Felswandgebiet in die Ortslage umgesiedelt. Die oberhalb der K3 gelegenen Gebäude mussten der Abböschung der Felswand weichen.
Der Felswandbereich wurde rekultiviert (Grünanlage mit Stützmauer) und durch die neue Felsenstrasse (ehemalige Hauptstrasse K3) wurde die gefährliche Kurven- und Engstelle an der Dorflinde entschärft. Mit dem Bau der neuen Felsenstrasse konnte das Felswandproblem 1975 abgeschlossen werden.

Folgende Höfe sind seit dieser Zeit aus dem alten Dorfkern verschwunden:

Nach dem Abriss der Wohnhäuser und Scheunen wird die Felswand sichtbar 1975

Von der Felswand betroffene Höfe

Hausnamen

Familiennamen

Wohnhaus / Scheune

Ruchens

Georg Thenert

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Kochs

Jordan/Horst Heinz/Körtzel

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Mötzings

Hans Ruch/Kurt Buch

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Gansens

Anna Münzel/Brehm

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Trieschmanns/Ketten

Hilmar, Milbradt

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Sottlersch

Sattlers Atten, Eitzeroth

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Webers

Kurt Weber

Wohnhaus

Thräns

Armin Schad

Wohnhaus

Bergmanns

Heinrich/Georg Bergmann

Wohnhaus

Steffs

Erich Eitzeroth

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Deiseroths

Konrad Hobert

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Eitzeroths

Georg und Elisabeth Koch

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Schäfer

 

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Dickenahms

Hopfeld/Pfitzner

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Handells

Kurt Eitzert/Prediger

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Braksch

Werner Ißleib

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Schäfer

Heinrich Beck

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Sandrock

Richard Günter

Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude

Scheune

Scheune gehört zum Gehöft Wiegand gegenüber

Wirtschaftsgebäude

Kemels

Konrad Trieschmann

alle Wirtschaftsgebäude, Wohnhaus jetzt Familie Fritsch

Schneider

 

Wirtschaftsgebäude

Ruch

Kurt Ruch

Wirtschaftsgebäude

Horen

Adam Haas

Wirtschaftsgebäude

Hersfelder Zeitung Wandernde Felswand

Geplante Strassentrasse unter der Felswand

Verlegung der Kreisstrasse K3 unter der Felswand - die Strasse sollte über das Grundstück von Diegels geführt werden

Hersfelder Zeitung Abriss des Wohnhauses Ruch

Bau der neuen Strasse unter der Felswand, eines der letzten Wohnhäuser (Körtzel) steht noch

Fast alle Häuser unter der Felswand stehen noch (1974)

Homepage | Aktuell | Gemeinde | Dorfleben | Einwohner | Landwirtschaft | Schule | Kirche | Vereine | Bergbau | Erdbeben | Eisenbahn | Werra | Zonengrenze | Jagd | Burg Hornsberg | Sagen | Mittelalter | Landkarten | Kriege | Literatur | Gästebuch | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü