Chronik und Dorfbuch von Widdershausen/Werra

Suche auf Website

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Hebamme

Einwohner

Hebamme Anna Mötzing Widdershausen

Hebamme Anna Mötzing, die aus Widdershausen stammt, ließ sich im Jahre 1912 als "Storchentante" in ihrer Heimatgemeinde nieder, nachdem sie an der Frauenklinik der Universitätsklinik in Marburg ausgebildet worden war. Sie erhielt die Niederlassungserlaubnis für die Gemeinden Widdershausen und Leimbach. Frau Mötzing konnte vor 5 Jahren ihr 40jähriges Berufsjubiläum begehen.

Hebamme Anna Mötzing - die älteste Hebamme im Kreise Hersfeld 1958

Sie versieht diesen Bezirk zur Zeit wieder allein, nachdem die zweite Hebamme, Frau Schneider, im November des vorigen Jahres abberufen wurde. Eine Nachfolgerin wurde bisher noch nicht eingesetzt. Anna Mötzing hat im Laufe ihrer Tätigkeit über 800 Kinder zur Welt gebracht. Sie ist noch sehr rüstig und hat den einen Wunsch, das 50jährige Jubiläum begehen zu können.

Dank ihrer liebenswürdigen Art hat sie im Laufe der Zeit viele Freunde gefunden, und mit den meisten "ihrer" Kinder steht sie bis zum heutigen Tage noch in enger Verbindung. Sie ist die älteste Hebamme im Kreis Hersfeld.

Quelle: Heimatkalender des Kreises Hersfeld, 1958, Seite 63

Frauenklinik der Universität Marburg 1925

Hebammenkoffer um 1930

Homepage | Aktuell | Gemeinde | Dorfleben | Einwohner | Landwirtschaft | Schule | Kirche | Vereine | Bergbau | Erdbeben | Eisenbahn | Werra | Zonengrenze | Jagd | Burg Hornsberg | Sagen | Mittelalter | Landkarten | Kriege | Literatur | Gästebuch | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü