Chronik und Dorfbuch von Widdershausen/Werra

Suche auf Website

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Der Monte Kali in Widdershausen im Frühnebel 2004

Monte Kali im Frühnebel 2004

Dorfbuch und Chronik von Widdershausen / Werra

Auf dieser Website finden Sie alles Wissenswerte aus der Geschichte der ehemals selbstständigen Gemeinde Widdershausen an der Werra, des späteren Ortsteils und jetzigen Stadtteils (seit 1972) von Heringen an der Werra.

Das Amt eines Ortschronisten ist in Widdershausen unbekannt, erklärt aber das völlige Fehlen von zusammenhängenden historischen Aufzeichnungen über Widdershausen. Die folgenden Daten wurden gesammelt um einen ersten Beitrag zu einer vorläufigen Chronik zu leisten.

Der Autor dieser Website freut sich über Anregungen, Kritik, Verbesserungen und natürlich Erweiterungen und Ergänzungen wie z.B. fehlende Themen oder (altes) Bildmaterial aus Widdershausen und Umgebung.

mailto: Bernd Koch, Gelnhausen-Hailer

© 1998-2016 - Letzte Aktualisierung der Website am 20. Juni 2016

Neue aktualisierte Seiten

Mit diesem Flugzeugtyp mit der Rumpfnr. 6 und der Militärnr. C.5163/16 war der Fliegerunteroffizier Konrad Ruch aus Widdershausen mit seinem Beobachter Leutnant Seifert 1917 in Frankreich im Einsatz

Widdershausen auf einer farbigen Landkarte aus dem Jahre 1575

Die alte Werrabrücke mit Stahlkonstruktion aus dem Jahre 1930, diese Brücke wurde im März 1945 gesprengt

Friedliche Revolution 1989, DDR-Jugendliche mit ihrem Trabant am Grenzübergang Herleshausen

Homepage | Aktuell | Gemeinde | Dorfleben | Einwohner | Landwirtschaft | Schule | Kirche | Vereine | Bergbau | Erdbeben | Eisenbahn | Werra | Zonengrenze | Jagd | Burg Hornsberg | Sagen | Mittelalter | Landkarten | Kriege | Literatur | Gästebuch | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü