Schulstelle 1905 - Widdershausen aktuelles Projekt

Chronik Widdershausen
Direkt zum Seiteninhalt

Schulstelle 1905

Chronik 2 > Schule
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Cassel
Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerei, 1905
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Cassel
Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerei, 1905

539. Die zweite Stelle an der evangelischen Schule in Widdershausen ist frei und wollen Bewerber um dieselbe ihre Meldungsgesuche nebst Zeugnissen innerhalb 2 Wochen bei dem Königlichen Ortsschulinspektor, Herrn Pfarrer Kappes in Obersuhl, oder dem Unterzeichneten einreichen.
Das Einkommen besteht neben freier Dienstwohnung in 1000 Mark Grundgehalt.
Der Einheitssatz der Alterszulagen beträgt 120 Mark.
Hersfeld am 5. Juli 1905
Der königliche Schulvorstand
v. Schleinitz, Geh. Regierungsrat, Landrat


696. Bewerber um die frei gewordene zweite Schulstelle in Widdershausen werden hierdurch nochmals veranlaßt, ihre Meldungsgesuche nebst Zeugnissen bis einem Ausweise hinsichtlich Ihrer Militärverhältnisse bis zum 18. Oktober des Jahres an den königlichen Ortsschulinspektor, Herrn Pfarrer Kappes in Obersuhl, einreichen.
Rotenburg a/F. am 28. September 1905.
Der königliche Schulvorstand
Tuerke, Landrat.
© 1998-2018
Google

» World Wide Web » X5 Helpsite

Zurück zum Seiteninhalt